Filet Mignon mit PreiselbeerenDas Filet mignon ist, mit einem Gewicht von etwa 60 bis 80 Gramm ein besonders kleines und leichtes Rindersteak. Dieses wird auch häufig als Rindermedaillon bezeichnet. Das Filet mignon besteht aus dem Rinderfilet und eignet sich für die Zubereitung in der Pfanne. Durch das geringe Gewicht und die schmale Form benötigt dieses Steak eine besonders kurze Garzeit.

Filet mignon Rezept

Filet mignon mit Senfbutter und Sherrysoße

Für die Zubereitung der Senfbutter werden 125 Gramm Butter, ein Esslöffel scharfer Senf, ein Esslöffel süßer Senf, ein Esslöffel gehackte Petersilie sowie Salz und Pfeffer benötigt. Senf, Petersilie und Gewürze werden in die zimmerwarme Butter eingerührt und gut vermengt. Anschließend wird die Senfbutter mit einem Spritzbeutel portioniert und kühl gestellt. Die Senfbutter sollte also einige Stunden vorher zubereitet werden, damit sie fest werden kann.

Für die Filets wird zunächst in einer Pfanne eine Mischung aus Öl und Butter erhitzt. Sobald die Butter leicht bräunt, werden die Filets dazugegeben und von jeder Seite circa vier bis acht Minuten angebraten. Zeigt das Fleisch eine schöne Farbe, kann es aus der Pfanne genommen und mit Salz und frischem Pfeffer gewürzt werden. Danach kommt es, in einer Hülle aus Alufolie, noch für weitere zehn Minuten zum Nachziehen in den 80 Grad heißen Ofen.

In der Zwischenzeit wird das überschüssige Bratfett aus der Pfanne gegossen und der Bratensatz mit 250 Milliliter Sherry abgelöscht. Die so entstehende Soße wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und sollte fünf Minuten leicht einkochen. Abschließend werden die Filets mit Salz und Pfeffer aus der Mühle gewürzt und mit einem Häubchen der vorbereiteten Senfbutter versehen. Die Soße wird seitlich an das Fleisch gegeben.

Bild: © HLPhoto – Fotolia.com