Sirloin Steak auf dem GrillDas Sirloin Steak besteht aus einem Teil des Rostbeefs vom Rindes. Das Steak wird in der Regel in 1.000 bis 2.000 Gramm schweren Stücken angeboten. Die Dicke dieses schweren Steaks beträgt in der Regel vier bis sechs Zentimeter. Das Sirloin Steak eignet sich besonders gut zum Grillen. Bei diesem schweren Steak ist mit einer besonders hohen Garzeit zu rechnen. So liegt diese bei etwa zehn Minuten je Zentimetern Höhe des Steaks.

Sirloin Steak Rezepte: Sirloin Steak in Knoblauchbutter

Soll das Sirloin Steak auf dem Grill zubereitet werden, wird zunächst der Grill entsprechend vorgeheizt. Sobald dieser eine konstant hohe Temperatur erreicht hat, werden die Steaks von beiden Seiten gegrillt. Für die Garstufe „well done“ benötigt das Steak zwölf Minuten Garzeit pro Zentimeter Fleischhöhe, für die Garstufe „medium“ neun Minuten Garzeit pro Zentimeter Fleischhöhe und für die Garstufe „rare“ lediglich vier Minuten Garzeit pro Zentimeter Fleischhöhe. Je nach Fleischdicke und Grilltemperatur variieren diese Garzeiten allerdings, sodass der Garzustand beim Grillen häufiger getestet werden sollte. Je fester sich das Fleisch beim Druck mit dem Finger anfühlt, umso fortgeschrittener ist der Garzustand.

Hat das Fleisch den gewünschten Garpunkt erreicht, wird es mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer gewürzt und auf vorgewärmten Tellern serviert. Die Knoblauchbutter, hergestellt aus weicher Butter und sehr fein gehacktem Knoblauch, sollte schon einige Stunden vorher zubereitet werden. In weichem Zustand mit dem Spritzbeutel portioniert, lassen sich so dekorative Butterhäubchen herstellen, die beim Servieren mit auf den Teller gegeben werden. Als Beilagen eignen sich knackige grüne Salate und frisches Baguette.

Bild: © JLV Image Works – Fotolia.com