Das Rind wird häufig in insgesamt 21 Teilstücke eingeteilt (Wikipedia zählt sehr anschaulich 14). So können vom Nacken aus bis hin zu dem Rinderschwanz alle Fleischstücke des Rindes für die Zubereitung von den unterschiedlichsten Gerichten genutzt werden. Die unterschiedlichen Teilstücke des Rindes weisen dabei verschiedene Fettanteile auf. Diese unterschiedlichen Fettanteile entstehen durch die Anzahl an Fettadern, mit denen das Fleisch durchzogen ist. Andere Stücke sind ebenfalls mit Fettschichten durchzogen.

Auch der Flüssigkeitsanteil ist unterschiedlich und somit sind die einzelnen Teilstücke nach der Zubereitung teilweise besonders zart, saftig oder auch trocken. Die verschiedenen Teilstücke des Rindes können für die unterschiedlichsten Zubereitungsarten genutzt werden, wie zum Beispiel für die Zubereitung eines Rinderschmorbratens, für einen Rollbraten, für das Rindergulasch oder auch zur Herstellung einer Rinderkraftbrühe.